Artikelformat

Nach Hause

Heu­te als ich nach der Arbeit nach Hau­se fah­ren will wird mir bewusst, wie oft ich mich nach einem lan­gen Arbeits­tag gefreut habe zu dir zurück­zu­keh­ren. Die­se Freu­de und die­sen Drang spü­re ich für ein paar Sekun­den, bis mir bewusst wird das Du nicht dort sein wirst, wenn ich die Woh­nungs­tü­re auf­schlie­ße. Auf dem Weg nach Hau­se muss ich viel wei­nen. Danach bin ich total erschöpft. Ich wün­sche mir, das Du zu mir zurück­kehrst.

Auch ver­öf­fent­licht unter: 15 Tage — Clau­di­as Darm­krebs Tage­buch

Magst Du den Arti­kel bewer­ten?

Es gibt noch kei­ne Bewer­tun­gen

Autor: Carsten Nichte

Hi. Ich bin Softwareentwickler, Kampfkunstlehrer, Fotograf, manchmal Autor und Betreiber dieses Blog. Hier dreht sich alles um Fotografie, Schreiben, die Kampfkunst WingTsun und den Rest meines Lebens. Ich wünsche dir viel Spaß, und auch besinnliche Momente auf meiner Webseite, und freue mich über jede Rückmeldung.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

:-D 
:thumb: 
:-) 
:-/ 
:-| 
:-( 
:suspect: 
:o 
8O 
;-) 
mehr...