Artikelformat

Seepferdchen

Wäh­rend die Kin­der ihr See­pferd­chen-Abzei­chen machen besu­che ich dich an dei­nem Grab. Als ich in den Weg zu dir ein­bie­ge, sehe ich in der Fer­ne die gel­ben Blu­men leuch­ten. Plötz­lich freue ich mich dich zu sehen. Vor mei­nem geis­ti­gen Auge sehe ich dich, wie Du am vom Grab her auf mich zu gerannt kommst, ein strah­len­des Lächeln im Gesicht. Die Fata Mor­ga­na ver­schwin­det wie­der, noch wäh­rend ich mich dei­nem Grab nähe­re. Ich wür­de Dich jetzt ger­ne in den Arm neh­men, dich ein­mal um mich her­um­wir­beln, um den Schwung aus dei­nem Lauf zu neh­men, und dich ein­fach küs­sen. Du wür­dest lachen, und mir sagen, das alles nur ein böser Scherz war. Als ich schließ­lich an dei­nem Grab ankom­me und mich neben dich set­ze füh­le ich, wie Du mich an dich her­an­ziehst, um mich zu umar­men. Du fehlst mir. Ich sit­ze lan­ge bei dir, rede mit dir, und hän­ge mei­nen Gedan­ken nach, wäh­rend die ande­ren ihre Grab­stel­len pfle­gen. Dein Grab ist wun­der­schön, und mit Laub bedeckt. Um halb 7 ver­las­se ich dich um die Jungs vom Schwimm­kurs abzu­ho­len. Sie haben bei­de bestan­den, und sind sehr stolz. Es ist scha­de, das wir die­se Freu­de nicht wie frü­her zusam­men tei­len kön­nen.

Auch ver­öf­fent­licht unter: 15 Tage — Clau­di­as Darm­krebs Tage­buch

Magst Du den Arti­kel bewer­ten?

Es gibt noch kei­ne Bewer­tun­gen

Autor: Carsten Nichte

Hi. Ich bin Softwareentwickler, Kampfkunstlehrer, Fotograf, manchmal Autor und Betreiber dieses Blog. Hier dreht sich alles um Fotografie, Schreiben, die Kampfkunst WingTsun und den Rest meines Lebens. Ich wünsche dir viel Spaß, und auch besinnliche Momente auf meiner Webseite, und freue mich über jede Rückmeldung.

Kommentare sind geschlossen.