Artikelformat

Treibholz

Ich den­ke oft dar­über nach was, und wie ich mich bei den Schock­mo­men­ten und in der Zeit danach gefühlt habe. Das ist mal ein Ver­such mei­ne Gefüh­le nach der Dia­gno­se und nach Dei­nem Tod in Wor­te zu fas­sen.

Das Leben Spiel sich nor­ma­ler wei­se unter der Was­ser­ober­flä­che ab. Nach der Dia­gno­se bin ich an die Was­ser­ober­flä­che eines end­lo­sen, stil­len Oze­ans gespült wor­den. Ein ziel­los umher trei­ben­des Stück Holz, ohne eige­nen Antrieb. So trei­be ich ein­sam auf dem Rücken, den Blick in den Him­mel gerich­tet. Das Leben ist ver­schwun­den Manch­mal drin­gen von unter­halb der Was­ser­ober­flä­che gedämpft Wor­te an mein Ohr, aber sie haben kei­ne Bedeu­tung. Wenn ich den Kopf kurz unter Was­ser neh­me, dann sehe ich Men­schen. Aber sie inter­es­sie­ren mich nicht. Es ist wich­ti­ger in den Him­mel zu schau­en.

Zunächst ist der Him­mel über mir leer, und grau. Dann, nach eini­ger Zeit, zie­hen lang­sam Wol­ken vor­bei. Erst nur weni­ge, aber dann wer­den es immer mehr Die Son­ne scheint und der Him­mel färbt sich strah­lend blau. Die Wol­ken tra­gen Erin­ne­run­gen. Immer wie­der zwi­schen­durch zieht mich ein unbe­schreib­li­cher Sog in die schwär­zes­ten Tie­fen der See, und spu­cken mich irgend­wann wie­der aus. Manch­mal bleibt mir die Luft weg. Ich dro­he zu ersti­cken. Dann muss ich um mein Leben schwim­men, um die Ober­flä­che wie­der zu errei­chen.

(Aus Darm­krebs Tage­buch)

Magst Du den Arti­kel bewer­ten?

Es gibt noch kei­ne Bewer­tun­gen

Autor: Carsten Nichte

Hi. Ich bin Softwareentwickler, Kampfkunstlehrer, Fotograf, manchmal Autor und Betreiber dieses Blog. Hier dreht sich alles um Fotografie, Schreiben, die Kampfkunst WingTsun und den Rest meines Lebens. Ich wünsche dir viel Spaß, und auch besinnliche Momente auf meiner Webseite, und freue mich über jede Rückmeldung.

Kommentare sind geschlossen.