Artikelformat

Manchmal sagen Tränen alles

Manch­mal sind Trä­nen die ein­zi­gen Wor­te die zu sagen sind
Wenn dein Stern erlischt, und mein Herz bricht
Wenn unse­re klei­ne Welt in Stü­cke fällt

Es heißt immer, die Din­ge gesche­hen aus einem bestimm­ten Grund
Ich ver­su­che den Sinn zu erken­nen, aus dem was übrig ist
Er bleibt mir ver­bor­gen, es gibt kei­nen

Manch­mal sind Trä­nen die ein­zi­gen Wor­te…

Es gibt kei­ne Wor­te gegen den Schmerz
Was soll ich tun? Der bes­te Teil von mir, warst immer Du
Und nun bist Du frei, und ich bin zer­stört
Aber ich lebe noch

Manch­mal sind Trä­nen die ein­zi­gen Wor­te…

Manch­mal haben wir kei­ne Wahl

Dein Leben geht, doch mein Leben bleibt
Das ist das Ende, an dem ich neu begin­ne…

Manch­mal sagen Trä­nen alles, was zu sagen ist

von Cars­ten Nich­te (aus Gezei­ten­strö­me)

Für mei­nen Engel Clau­dia, und Vere­na… für ihre Zeit des Abschieds von Chris­toph

Magst Du den Arti­kel bewer­ten?

Bewer­tung 5 Ster­ne aus 1 Mei­nun­gen

Autor: Carsten Nichte

Hi. Ich bin Softwareentwickler, Kampfkunstlehrer, Fotograf, manchmal Autor und Betreiber dieses Blog. Hier dreht sich alles um Fotografie, Schreiben, die Kampfkunst WingTsun und den Rest meines Lebens. Ich wünsche dir viel Spaß, und auch besinnliche Momente auf meiner Webseite, und freue mich über jede Rückmeldung.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

:-D 
:thumb: 
:-) 
:-/ 
:-| 
:-( 
:suspect: 
:o 
8O 
;-) 
mehr...