Artikelformat

Der zweite Jahrestag, mein Engel

Der zwei­te Jah­res­tag… er ist jetzt nicht mehr sooo dra­ma­tisch, und mir gehts ganz gut, eigent­lich. Aber es ist schon eine sehr beson­de­re Zeit, und ein beson­de­rer Tag für mich. Mit Erin­ne­run­gen und ein wenig Schwer­mut ver­bun­den. Eine Zeit, in der vie­le Din­ge ruhen. Das heißt auch mal trau­rig zu sein — klar — und Bilanz zu zie­hen. Nach hin­ten und nach vor­ne schau­en, aber auch um mich her­um. Ich sehe dort alte und neue Freun­de. Vie­les hat sich posi­tiv ver­än­dert, aber es bleibt auch noch viel zu tun.

Der Weg, der hin­ter mir liegt… Ich den­ke es ist gar nicht wich­tig was, und wie­viel wir gese­hen haben, wo wir waren und wel­cher Weg es letzt­lich war. Es ist wich­tig wie wir ihn gegan­gen sind, wie wir die Din­ge gese­hen haben, und was wir letzt­lich dar­aus machen.

Vor ein paar Mona­ten habe ich eine Nach­richt von einer Kran­ken­schwes­ter erhal­ten, die damals in der Endo­sko­pie gear­bei­tet hat­te, und auch Clau­di­as Darm­spie­ge­lung bei­wohn­te. Sie erzähl­te mir, das im EVK nie­mals zuvor eine sol­che Dia­gno­se gestellt wor­den war. Das erklärt mir im Nach­hin­ein vie­le Din­ge, die im Kran­ken­haus ablie­fen.

Das Leben fühlt sich schon wie­der recht „nor­mal“ an. Ich habe wie­der eine Anzei­ge für die Tages­zei­tung vor­be­rei­tet, ein Video geschnit­ten, und einen klei­nen Text zusam­men gestellt. Der Jah­res­tag wird immer etwas beson­ders für mich / uns sein.

Magst Du den Arti­kel bewer­ten?

Bewer­tung 5 Ster­ne aus 1 Mei­nun­gen

Autor: Carsten Nichte

Hi. Ich bin Softwareentwickler, Kampfkunstlehrer, Fotograf, manchmal Autor und Betreiber dieses Blog. Hier dreht sich alles um Fotografie, Schreiben, die Kampfkunst WingTsun und den Rest meines Lebens. Ich wünsche dir viel Spaß, und auch besinnliche Momente auf meiner Webseite, und freue mich über jede Rückmeldung.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

:-D 
:thumb: 
:-) 
:-/ 
:-| 
:-( 
:suspect: 
:o 
8O 
;-) 
mehr...