Permalink

Clau­di­as FAP Darm­krebs Tage­buch hat mal wie­der eine grö­ße­re Aktua­li­sie­rung erfah­ren. Es umfasst auf über 200 Sei­ten, und mit über 108 Abbil­dun­gen, ihre Lebens und Lei­dens­ge­schich­te bis zu ihrem Tod, und dar­über hin­aus mei­ne Trau­er­ver­ar­bei­tung. Es ist natür­lich immer noch nicht fer­tig, kommt der Fer­tig­stel­lung aber immer näher.

Permalink

Das neu­es­te Update des Darm­krebs Tage­bu­ches wur­de nötig, da Open Office mit der Grö­ße des Doku­men­tes nicht mehr klar kam. Die neue Ver­si­on basiert auf dem sehr genia­len LaTeX mit hyper­ref packa­ge. Die Quell­da­tei, vor­mals über 3MB groß, hat jetzt nur noch 400kB. Ich habe es aber auch inhalt­lich erwei­tert. Es gibt neue Fotos, außer­dem hab ich die Gedan­ken­split­ter und Kon­do­len­zen aktua­li­siert.

Permalink

Ist es an der Zeit loszulassen?

Du lebst dei­ne Trau­er auch heu­te, nach über zwei Jah­ren, noch sehr inten­siv. Ist es nicht Zeit los­zu­las­sen… oder los­las­sen zu üben, bevor Depres­sio­nen dein stän­di­ger Beglei­ter wer­den? Es ist nicht so wie es scheint. Los­las­sen, bzw. „los­las­sen üben“ brau­che … Wei­ter­le­sen

Permalink

Wie viel Recht auf Diskretion hat man als Verstorbener?

Immer wie­der flammt auch die Dis­kus­si­on auf, wie viel Recht auf Dis­kre­ti­on man in Bezug auf das eige­ne Ster­ben, den eige­nen Tod, und die Zeit danach hat. Ob mein Engel wohl mit der Ver­öf­fent­li­chung ein­ver­stan­den war? Ist eine Ver­öf­fent­li­chung, egal … Wei­ter­le­sen

Permalink

Über Grenzen der Intimität…

Es gibt Gren­zen der Inti­mi­tät. Ich habe alles von Dir gele­sen, jedes Foto gese­hen! Da gebe ich dir recht, aber wo ver­läuft die­se Gren­ze? Ich den­ke, das ent­schei­det jeder Mensch für sich selbst. Obwohl du alles gele­sen, und gese­hen hast, … Wei­ter­le­sen