Artikelformat

Leben lernen

Das Jahr ist ja nun fast rum, und wie immer blickt man um die­se Zeit tra­di­tio­nell ger­ne zurück und auch nach vor­ne und macht sich Gedan­ken dar­über was man in den kom­men­den 12 Mona­ten ger­ne ver­än­dern möch­te, oder auch nicht. Ich hab nun schon einen Hau­fen Ide­en und Plä­ne, und gro­ße Her­aus­for­de­run­gen erwar­ten mich, und mei­ne Jungs. Es wird ne ziem­lich inten­si­ve Zeit wer­den. Manch­mal ist es hilf­reich einen der vie­len schö­nen — manch­mal auch kit­schi­gen — Tex­te her­zu­neh­men, die die­se ein­fa­chen und fun­da­men­ta­len Din­ge des Lebens so schön beschrei­ben, um sie einem wie­der­mal mehr ins Bewusst­sein zu rufen. Nad­ja, eine lie­be Freun­din, hat mir heu­te die­sen Text geschickt, und irgend­wie will ich das auch wol­len so wie es da steht :yes:

Von der Son­ne ler­nen zu wär­men,
von den Wol­ken ler­nen leicht zu schwe­ben,
vom Wind ler­nen Anstö­ße zu geben,
von den Vögeln ler­nen Höhe zu gewin­nen,
von den Bäu­men ler­nen stand­haft zu sein.
 
Von den Blu­men das Leuch­ten ler­nen,
von den Stei­nen das Blei­ben ler­nen,
von den Büschen im Früh­lung Erneue­rung ler­nen,
von den Blät­tern im Herbst das Fal­len­las­sen ler­nen,
vom Sturm die Lei­den­schaft ler­nen.
 
Vom Regen ler­nen sich zu ver­strö­men,
von der Erde ler­nen müt­ter­lich zu sein,
vom Mon­de ler­nen sich zu ver­än­dern,
von den Ster­nen ler­nen einer von vie­len zu sein,
von den Jah­res­zei­ten ler­nen,
dass das Leben immer von neu­em beginnt.

Leben ler­nen“ von Ute Laten­dorf

Leben ler­nen… wir tun es ein­fach Tag für Tag, unbe­wusst ohne drü­ber nach­zu­den­ken… Aber glück­lich in sich sel­ber sein, egal ob wir fröh­lich oder trau­rig sind, ob ein­sam oder nicht, egal was ist, das ist ne gro­ße Kunst.

Ich wünsch mir ein­fach viel Kraft und Zuver­sicht, Hoff­nung und kei­ne Zwei­fel auf mei­nem Weg… und für alle die mir anver­traut sind…

Ich wünsch euch allen ne tol­le Zeit — Cars­ten

Magst Du den Arti­kel bewer­ten?

Bewer­tung 5 Ster­ne aus 2 Mei­nun­gen

Autor: Carsten Nichte

Hi. Ich bin Softwareentwickler, Kampfkunstlehrer, Fotograf, manchmal Autor und Betreiber dieses Blog. Hier dreht sich alles um Fotografie, Schreiben, die Kampfkunst WingTsun und den Rest meines Lebens. Ich wünsche dir viel Spaß, und auch besinnliche Momente auf meiner Webseite, und freue mich über jede Rückmeldung.

1 Kommentar

  1. Ute Latendorf

    22/06/2015 @ 07:44

    hal­lo,

    es gibt jetzt zu mei­nem Gedicht „Leben ler­nen“, das Sie 2011 auf Ihre Home­page gebracht haben, ein Lied. Wenn ich ihre Mail-Adres­se bekom­men, kann ich es Ihnen als Anhang schi­cken.

    Bes­te Grü­ße von Ute Laten­dorf

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

:-D 
:thumb: 
:-) 
:-/ 
:-| 
:-( 
:suspect: 
:o 
8O 
;-) 
mehr...