Artikelformat

Erste Lightroom 4 Beta

Ligh­troom ist ja das Pro­gramm mei­ner Wahl, wenn es um die den Foto­gra­fie-Work­flow geht. Auf die neue Ver­si­on habe ich lan­ge gewar­tet, denn ein paar Funk­tio­nen haben mir noch gefehlt. Ado­be stellt also jetzt die ers­te Ligh­troom 4 Beta zum her­un­ter­la­den und aus­pro­bie­ren bereit. Ich hab natür­lich direkt mal damit her­um­ge­spielt. Was ist also neu?

  • Es gibt eine neue Pro­zess-Ver­si­on: Pro­zess­ver­si­on 2012, die sicht­ba­re Ver­än­de­run­gen bei der RAW Bear­bei­tung gegen­über der Vor­ver­si­on bringt. Auf den ers­ten Blick: Es sind mehr Details sicht­bar, und mehr Zeich­nung in den Tie­fen.
  • Wie­der­her­stel­lung, Auf­hell­licht, Hel­lig­keit und Schwarz sind den Begrif­fen Schwarz, Tie­fen, Lich­ter und Weiß gewi­chen. Das ist zum einen leich­ter ver­ständ­lich, eröff­net aber auch bes­se­re Kor­rek­tur­mög­lich­kei­ten, denn…
  • Das His­to­gramm hat jetzt statt vier, 5 Berei­che: Schwarz, Tie­fen, Belich­tung, Lich­ter und Weiß.
  • Die Reg­ler Lich­ter, Tie­fen, Weiß und Schwarz sind in der Mit­tel­stel­lung auf Neu­tral­po­si­on, und nicht mehr links. Wenn man den Reg­ler für Schwarz nach rechts zieht führt das zum Bei­spiel zur Auf­hel­lung der ganz dunk­len Berei­che und nicht wie gewohnt zu Abdunk­lung. Ich fin­de das gan­ze so intui­ti­ver.
  • Die Klar­heit ist stark ver­bes­sert, was bei hohen Wer­ten sicht­bar wird.
  • Die Rausch­un­ter­drü­ckung scheint mir auch fein­füh­li­ger zu Wer­ke zu gehen.
  • Kor­rek­tur­pin­sel und Ver­laufs­fil­ter haben mehr Optio­nen. Her­vor­zu­he­ben sind die loka­le Rausch­un­ter­drü­ckung (Stö­rung), Weiß­ab­gleich, und Moi­re.
  • Im Modus Punkt­kur­ve kann nun für jeden ein­zel­nen Farb­ka­nal eine indi­vi­du­el­le Gra­da­ti­ons­kur­ve defi­niert wer­den.
  • Die Kor­rek­tur der chro­ma­ti­schen Aberra­ti­on geht jetzt auch ohne Objek­tiv­pro­fil.
  • Vide­os dür­fen jetzt direkt in Ligh­troom ange­schaut, und rudi­men­tär (Anfang und Ende Trim­men, Ton­wert­kor­rek­tu­ren, Weiß­ab­gleich, Far­ben) bear­bei­tet wer­den. Brauch ich nicht, dafür gibt es Video-Schnitt­pro­gram­me.
  • Es gibt ein Modul für Geot­ag­ging. Das brau­che ich (momen­tan) nicht, des­halb wür­de ich es aus­blen­den, wenn das denn geht. Aber viel­leicht nut­ze ich es auch. Man kann ja nicht nur die Log­da­ten eines Geot­ag­gers mit den Fotos ver­knüp­fen, son­dern die Fotos auch ein­fach auf die Kar­te an die gewünsch­te Posi­ti­on zie­hen, um so die Fotos mit Koor­di­na­ten ver­se­hen.
  • Es gibt ein Book-Modul zur Erstel­lung von Foto­bü­chern.
  • Im Book-, Print-, und Web-Modul kön­nen Zusam­men­stel­lun­gen (end­lich) gespei­chert wer­den.
  • Das Hand­ling mit Farb­pro­ofs hat sich erheb­lich ver­bes­sert. Aller­dings geht Soft­proofing nur mit RGB-Pro­fi­len. Von CMYK-Soft­pro­ofs ist in der Beta noch kei­ne Spur zu sehen.

Was mir auf­fällt:

Das Book-Modul hat pri­ma Ansät­ze, aber wie­so nur Blurb? Selbst PDF geht nur mit den Blurb For­ma­ten, was einem bei ande­ren Anbie­tern nix nützt.

War­um ren­dert der mal eben alle Fotos im Kata­log in das Buch wenn man in die Buch­be­ar­bei­tung wech­selt, statt nur die­je­ni­gen der vor­her mar­kier­ten Samm­lung? Bei den 150 Fotos in mei­nem Test­ka­ta­log macht das ja nix, aber bei 20.000 Fotos sieht das schon was anders aus. Den Ansatz fin­de ich unglück­lich. :-/

Über­haupt: War­um gehen Smart-Samm­lun­gen an der Stel­le nicht? Das wär geni­al.

War­um kann man im Druck­mo­dul immer noch nicht die Rah­men in einem frei­en Win­kel dre­hen? Jedes bil­li­ge Free­ware­pro­gramm beherrscht so etwas. :suspect:

Toll fin­de ich die Ände­run­gen im Ent­wi­ckeln-Modul. Das Hand­ling der Farb­pro­ofs fin­de ich soweit gelun­gen — da war­te ich schon ewig drauf, und die ande­ren Erwei­te­run­gen fin­de ich auch sinn­voll, wie zum Bei­spiel die par­ti­el­le Rausch­un­ter­drü­ckung, etc.

Die Spei­chern-Funk­ti­on habe ich übri­gens ange­regt ;-) Das hat mir sogar schon damals im Druck- und im Web-Modul immer gefehlt, das ich Zusam­men­stel­lun­gen (Also Tem­pla­te + Inhal­te) nicht abspei­chern konn­te.

Mal gucken was ich noch so ent­de­cke, aber ich freu mich auf die neue Ver­si­on. Sie ist auf jeden Fall ein Schritt in die rich­ti­ge Rich­tung. :thumb:

Magst Du den Arti­kel bewer­ten?

Es gibt noch kei­ne Bewer­tun­gen

Autor: Carsten Nichte

Hi. Ich bin Softwareentwickler, Kampfkunstlehrer, Fotograf, manchmal Autor und Betreiber dieses Blog. Hier dreht sich alles um Fotografie, Schreiben, die Kampfkunst WingTsun und den Rest meines Lebens. Ich wünsche dir viel Spaß, und auch besinnliche Momente auf meiner Webseite, und freue mich über jede Rückmeldung.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

:-D 
:thumb: 
:-) 
:-/ 
:-| 
:-( 
:suspect: 
:o 
8O 
;-) 
mehr...