Artikelformat

Gina – Zwischenzeit

Der Frühling ist ja nun laut Kalender ganz offiziell da, und damit auch die Erwartung nach kuschligen Temperaturen, sanfter Frühlingssonne, und bunter Blütenpracht. Das wäre jetzt schön.

gina-001

Irgendwie schaut die Realität aber anders aus: Die Natur hüllt sich in verschiedene herbstliche Brauntöne, Laubbäume zeigen ihre kahlen Äste her, die Temperaturen liegen bei 7 Grad, die vom Wind auf gefühlte Minusgrade runtergekühlt werden. Irgendwie hängt die Natur gerade zwischen Winter und Frühling fest – Zwischenzeit.

P4030969

Wenigsten hatte sich im Laufe des Tages erwartungsgemäß eine geschlossene Wolkendecke vor die Sonne geschoben, was – abgesehen von obigen Wunschvorstellungen – perfekte Voraussetzungen zum Fotografieren schafft. Da es niemals einen Grund gibt nicht zu fotografieren, hab ich mich vorhin also auf den Weg nach Wuppertal zu einer kleinen Fotosession mit Gina gemacht, und das sind ein paar Ergebnisse. Danke für den kurzweiligen Nachmittag!

Magst Du den Artikel bewerten?

Bewertung 5 Sterne aus 1 Meinungen

Autor: Carsten Nichte

Hi. Ich bin Softwareentwickler, Kampfkunstlehrer, Fotograf, manchmal Autor und Betreiber dieses Blog. Hier dreht sich alles um Fotografie, Schreiben, die Kampfkunst WingTsun und den Rest meines Lebens. Ich wünsche dir viel Spaß, und auch besinnliche Momente auf meiner Webseite, und freue mich über jede Rückmeldung.

1 Kommentar

  1. Ja, was soll man dazu sagen. Wenn du sooo schöne Dinge dem bescheidenen Wetter abgewinnen kannst und so tolle Bilder dabei rauskommen, dann kann das Wetter doch eigentlich bleiben, wie es ist ;-)

    Da du ja im Ruhrpott unterwegs bist, sollteste heute das Essener Wetter zum Fotografieren nutzen. LG, Steffi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

:-D 
:thumb: 
:-) 
:-/ 
:-| 
:-( 
:suspect: 
:o 
8O 
;-) 
mehr...