Permalink

aday — one day in my life

Heu­te habe ich an einem Pro­jekt mit dem schö­nen Namen aday teil­ge­nom­men, das die­sen heu­ti­gen Tag welt­weit mit Fotos und Tex­ten beglei­tet. Wer sich beru­fen fühl­te doku­men­tier­te foto­gra­fisch sei­nen Tag, und lud 10 Fotos mit erklä­ren­den Tex­ten auf den Ser­ver … Wei­ter­le­sen

Permalink

Heu­te hat­te ich üble Kopf­schmer­zen, woll­te aber auch unbe­dingt die­se Fotos machen nach­dem wir den Ter­min schon mehr­fach ver­scho­ben haben. Babys haben die Ange­wohn­heit nicht mit dem Wach­sen zu war­ten, des­we­gen wur­de es höchs­te Zeit die Fotos umzu­set­zen. Ist halt ne ganz beson­de­re Zeit. Wir haben zuerst in der Woh­nung foto­gra­fiert, und sind dann noch nach drau­ßen in den nahe­ge­le­ge­nen Park gegan­gen. Der Son­nen­schein konn­te nicht über die gefühl­ten Minus­tem­pe­ra­tu­ren hin­weg täu­schen. Hier ein paar Ergeb­nis­se des Tages:

*Fotos fol­gen*

Permalink

Momen­tan habe ich das Ver­gnü­gen für den Ber­gisch Glad­ba­cher Künst­ler Hel­mut Brands eine Bro­schü­re, bzw. ein klei­nes Werk­ver­zeich­nis zu erstel­len. Dazu set­zen wir sei­ne aktu­el­len Wer­ke, sowie eini­ge sei­ner älte­ren Kunst­wer­ke — dar­un­ter auch Gebrauchs­ge­gen­stän­de, Instal­la­tio­nen, diver­se Stre­etart und Pik­to­gram­me — foto­gra­fisch in Sze­ne. Ange­rei­chert wird das Gan­ze mit eini­gen Fotos aus sei­nem Archiv und Tex­ten, um sei­nen Wer­de­gang zu skiz­zie­ren. Neben­bei ver­su­che ich ihn ein wenig bei sei­ner Arbeit zu por­trai­tie­ren. Hel­mut Brands lässt sich nicht in ein Sche­ma pres­sen. Er ist vie­les: Stre­e­tar­tist, Kunst­hand­wer­ker, „Schrott­ver­ed­ler“, ger­ne mal pro­vo­kant, manch­mal pla­ka­tiv, aber immer mit Hin­ter­sinn und für Über­ra­schun­gen gut. Ein paar sei­ner Arbei­ten könnt ihr hier sehen:

Wei­ter­le­sen →

Permalink

Heu­te waren wir bei wech­sel­haf­tem Wet­ter rund um die Kran­häu­ser in Köln, und im fei­nen Zwirn unter­wegs, und das ist mal ein flot­ter ers­ter Pre­view :thumb:


Wei­ter­le­sen →