Permalink

Starflight, und AlienS: Zwei neue Soundexperimente

Mit Ali­enS und Phil­ipps Star­f­light möch­te ich euch heu­te kurz zwei wei­te­re Sound­ex­pe­ri­men­te vor­stel­len. Wäh­rend Ali­enS aus mei­ner Feder stammt, hat Star­f­light mein Sohn Phil­ipp ein­ge­spielt, wobei mich ziem­lich beein­druckt hat wie er das „ein­fach so“ aus dem Ärmel geschüt­telt hat. Wäh­rend ich Tage wenn nicht wochen­lang am Sound getüf­telt habe, hat er den Track mal eben so aus der Hüf­te ein­ge­spielt:

Bis­her sind das für mich Fin­ger­übun­gen zum erler­nen der Werk­zeu­ge, und um ein Gefühl für Musik und Arran­ge­ment zu bekom­men. Davon habe ich näm­lich kei­ne wirk­li­che Ahnung, und Musik zu kon­su­mie­ren ist was ganz ande­res als wel­che zu pro­du­zie­ren. ;-) Span­nend fin­de ich dabei Gefüh­le und Stim­mun­gen mit Klän­gen zu trans­por­tie­ren, oder gar eine gan­ze Geschich­te zu erzäh­len. Außer das es ein­fach Spaß macht mit Klän­gen zu spie­len, ver­fol­ge ich die Idee dem­nächst irgend­wann ein paar mei­ner Vide­os so zu ver­to­nen.

Ganz beson­ders lie­gen mir aber ein paar mei­ner Lyrics am Her­zen die ich in der Ver­gan­gen­heit geschrie­ben habe, und von denen ich ger­ne die ein oder ande­re Zei­le in Musik umsetz­ten möch­te. Ob mir das jemals gelingt kann ich jetzt noch nicht beur­tei­len. Ist schon ne recht kniff­li­ge Her­aus­for­de­rung Text und Musik in Ein­klang zu brin­gen — sehr viel her­aus­for­dern­der als rein instru­men­tal zu arbei­ten. Ich blei­be aber am Ball… :-)

Permalink

Quork — Ein Klangexperiment

Hab mir heu­te mal nen Spaß erlaubt, und was Musik — oder bes­ser Geräu­sche — gemacht. Wer sei­ne Ohren quä­len will hört mal rein:

www.soundcloud.com/glimpseoflife/quork-song
Das ist also tat­säch­lich der aller­ers­te Track mei­nes Lebens. Ist übri­gens alles hand­ge­klöp­pelt, das heißt die Sam­ples hab ich per­sön­lich mit mei­nen Stimm­bän­dern erzeugt und durch Syn­thie und Ton­lei­ter gejagt, aller­dings ohne einen abschlie­ßen­den Fein­schliff :-/ Wer etwas hin­ein inter­pre­tie­ren mag bemerkt viel­leicht, das die­ser Track das end­lo­se poli­ti­sche Blah­blah bun­des­deut­scher Poli­tik kari­kiert und reflek­tiert… oder auch nicht, oder so. Viel­leicht fei­ern aber auch nur die Tie­re auf dem Bau­ern­hof ne Par­ty :-D

Permalink

Modellieren mit Tanja Lehmann

Die Galerie enthält 16 Bilder

Es hat mir sehr viel Freu­de berei­tet letz­ten Monat die Ber­gisch Glad­ba­cher Künst­le­rin Tan­ja Leh­mann wäh­rend eines Semi­nars mit dem The­ma model­lie­ren foto­gra­fisch zu beglei­ten. Dazu war ich an meh­re­ren Tagen für jeweils ca. eine Stun­de anwe­send, am vor­letz­ten Tag sogar über drei Stun­den. Ich hat­te kei­ne Idee, was mich erwar­tet. Die gan­ze Sze­ne­rie beschränk­te sich auf einen Raum. Da ich ohne Blitz gear­bei­tet habe, waren die Licht­ver­hält­nis­se her­aus­for­dernd. Eini­ge Auf­nah­men habe ich gezielt Unter bzw. Über­be­lich­tet. Zum Ein­satz kam vor­wie­gend das Zuiko 50200, was eine sehr schö­ne Frei­stel­lung des Hin­ter­grun­des erlaub­te. Der eigent­lich gro­ße Raum war für den Ein­satz die­ser Lin­se aller­dings schon wie­der zu eng. Zusätz­lich erschwer­ten Staub und Pol­len­flug die Arbeit, was einen Objek­tiv­wech­sel schwie­rig mach­te. Sehr span­nend das alles.

Es war mir wich­tig, die Men­schen bei ihrer inten­si­ven Beschäf­ti­gung mit dem Werk­stück zu por­trai­tie­ren. Dazu habe ich in den Fol­ge­ta­gen immer wie­der auch die benutz­ten Werk­zeu­ge foto­gra­fiert, und natür­lich den Ent­ste­hungs­po­zess, über den Ton­kopf, das Her­stel­len der Form, bis hin zum Gie­ßen des Gips­kop­fes, der dann schließ­lich nach­be­ar­bei­tet wur­de. Das hat alles sehr viel Spaß gemacht, und am Ende hat­te ich Mühe mei­ne Kame­ra weg zu legen, da ich doch immer wie­der neue Moti­ve in dem Raum gefun­den habe.

Aus den Fotos ist eine Bro­schü­re ent­stan­den, die ihr im Ate­lier Tan­ja Leh­mann ein­se­hen könnt, oder hier: http://www.scribd.com/doc/63906696/Modellieren-mit-Tanja

Permalink

Update Gezeitenströme: Und alles was bleibt…

In mei­nem Gedicht­band Gezei­ten­stö­me habe ich ein neu­es Gedicht ver­öf­fent­licht: „Und alles was bleibt“… jetzt feh­len nur noch die Fotos. Da wird sich in den kom­men­den Mona­ten eini­ges tun. Ähn­li­che Arti­kel Gezei­ten Update Gezei­ten­strö­me: Tau­send mal Manch­mal sagen Trä­nen alles … Wei­ter­le­sen

Permalink

Update Gezeitenströme: Tausend mal

In mei­nem Gedicht­band Gezei­ten­stö­me gibt einen neu­en Text von mir „Tau­send mal“, und auch mit den Fotos bin ich wei­ter gekom­men. Viel Spaß beim anschau­en. Ähn­li­che Arti­kel Darm­krebs­ta­ge­buch Update Gezei­ten Darm­krebs­ta­ge­buch Update Kurs­buchSV — Update V.369 Kurs­buchSV — Update V.370

Seite 2 von 41234