Permalink

Schachtelträume

Die Galerie enthält 4 Bilder

Wie ist das mit den Träu­men und Sehn­süch­ten? Jetzt leben, oder ver­ta­gen? Lie­ber erst­mal sam­meln, in Schach­teln ste­cken, und fein säu­ber­lich unterm Bett gesta­pelt? Viel­leicht hole ich sie spä­ter mal irgend­wann raus. Jetzt gibt es ande­re Sachen: Die Kin­der, die Arbeit. Es gibt 1000 Grün­de mei­ne Träu­me gera­de jetzt nicht zu leben. Du nennst das Aus­re­den? Ich nen­ne es Ver­ant­wor­tung!

So ein Traum der ist ja aus­ser­dem schön, solan­ge er ein Traum bleibt. In Wirk­lich­keit brin­gen rea­li­sier­te Träu­me immer Ver­än­de­run­gen mit sich… kön­nen ja auch unbe­quem sein, anstren­gend oder schmerz­haft. Das birgt die Gefahr der Ent­zau­be­rung. Viel­leicht ist es ja bes­ser so wie es jetzt ist, und nach­her kom­me ich nicht mehr zurück in mein altes beque­mes Leben. Dann lie­ber hier ver­har­ren und ab und zu davon träu­men.
Alle Bil­der anschau­en →

Permalink

Pure Melek

Die Galerie enthält 8 Bilder

Kalt war es, aber lus­tig. :-)

Permalink

Portraitfotos: Lisa

Die Galerie enthält 6 Bilder

Für die­ses Jahr habe ich mir ja vor­ge­nom­men kon­zep­tio­nel­ler zu foto­gra­fie­ren. Bis­her hat das aber nur zu vie­len Ide­en und Kon­zep­ten in der Schub­la­de geführt. Der Weg bis zur Umset­zung von kon­kre­ten Bild­ide­en ist kom­ple­xer als ein­fach vor die Türe zu gehen und Fotos zu machen. Jetzt muss ich das pas­sen­de Model suchen, die pas­sen­de Loca­ti­on… einen Fun­dus für die benö­tig­ten Objek­te anle­gen, und so wei­ter. Bei den letz­ten Por­trait Foto­se­ri­en im ver­gan­ge­nen Jahr habe ich auch schon ver­sucht klei­ne vor­be­rei­te­te Geschich­ten zu erzäh­len aber ich habe schnell gemerkt das ich immer wie­der davon weg gedrif­tet bin, hin zum Impro­vi­sie­ren und mei­ner Intui­ti­on. Ich den­ke es ist nicht schlecht alles mit­ein­an­der zu ver­bin­den. Aber das wird die­ses Jahr eine ech­te Auf­ga­be für mich.

Letz­te Woche haben Lisa und ich zusam­men foto­gra­fiert, und dafür hat­te ich kein Kon­zept. Es war eher eine spon­tan ent­stan­de­ne Sache. Die vor­ge­se­he­ne Loca­ti­on hat­te sich in den letz­ten Tagen auch noch total ver­än­dert, aber es ist ja so das an an jedem Ort und in jeder Situa­ti­on Fotos ent­ste­hen kön­nen, und so haben wir mit dem impro­vi­siert was wir vor­ge­fun­den haben. :-) Da war ich also wie­der in mei­nem alten gelieb­ten Sche­ma.

Mit die­sem Arti­kel ver­su­che ich aus­ser­dem erst­ma­lig die Medi­en­ver­wal­tung und die Gale­rie­funk­ti­on von Word­Press zu nut­zen statt des sepa­ra­tes Gale­rie Plugins. Wenn sich die­se Vor­ge­hens­wei­se bewährt wer­de ich wohl das gesam­te Blog dar­auf umstel­len.

Permalink

Die­se klei­ne Serie ist heu­te spon­tan auf dem Weg durch den Wald ent­stan­den. Ich habe die­ses Jahr erst ein ein­zi­ges Foto gemacht, über das ich spä­ter noch berich­ten wer­de. Das ist defi­ni­tiv zu wenig, immer­hin ist heu­te schon der 13. Janu­ar. Und so bin ich heu­te ein­fach mal spa­zie­ren gegan­gen um den Kopf frei zu bekom­men, und was ist dazu bes­ser geeig­net als ein Spa­zier­gang bei eisi­ger Käl­te ohne Plan. Eigent­lich woll­te ich nicht foto­gra­fie­ren. Aber dann sind mir doch eini­ge schö­nen Bäu­me auf­ge­fal­len, und ich muss­te ein­fach ein paar Fotos davon machen.

Darkman

Land­schafts­fo­to­gra­fie ist aber nicht so mein Ding, und so dau­er­te es nicht lan­ge bis ich dem Dark­man begeg­net bin, einem ziem­lich schat­ti­gen Typen. Das ers­te Foto trägt den Titel „Say hel­lo to the Dark­man“…

Wei­ter­le­sen →

Permalink

Ich suche ja gera­de für ein Foto­pro­jekt im kom­men­den Jahr ein Model. Also habe ich mich heu­te bei mäßi­gem Wet­ter auf ein paar Test­fo­tos und zum ken­nen ler­nen mit Anja getrof­fen. Anja steht aber nicht nur mit Begeis­te­rung vor der Kame­ra, son­dern sie betreibt in Ber­gisch Glad­bach einen sehr emp­feh­lens­wer­ten Wein­han­del. Prost! Und nun die Fotos… :-)

Wei­ter­le­sen →